Kurt-Schumacher-Damm 21, 49078 Osnabrück
Telefon: 0541/4073797, Mobil: 0176/82113974
mail: mail@schachtelkranz.de

Der Warenkorb
  • roter Schachtelkranz

    Vergessen Schachteln zu sammeln ?
    Wir helfen aus

  • Kronkorken

    Wir haben auch jede Menge Kronkorken!

  • Sockenkranz

    Sockenkränze in verschiedenen Längen
    Damit kann die Party steigen

  • Sockenkranz

    Ob bunt oder farblich sortiert,
    es ist für jeden was dabei

Der Brauch des "Treppenfegens"

Kurzinfo

Das "Treppenfegen" (auch "Treppe fegen") genannt, stammt ursprünglich aus der Stadt Bremen und ist mittlerweile in vielen Teilen Deutschlands ein üblicher Geburtstagsbrauch. Dabei muss ein Mann, der noch nicht verheiratet ist, an seinem 30. Geburtstag eine öffentliche Treppe fegen. In der Ursprungsstadt Bremen, müssen die Männer die Treppen des Bremer Doms fegen. Da allerdings nicht jede Stadt einen Dom hat,  werden ersatzweise auch andere Treppen, wie beispielsweise die Rathaustreppe, gefegt. Wenn in kleineren Dörfern kein Rathaus zu finden ist, wird das Fegen an einen anderen sozial wichtigen Ort verlegt, wie z.B. das Freibad, die Schule oder das Vereinsheim. Wichtig ist dabei nur, dass dieser Ort öffentlich ist und die Menschen dort zusammen kommen können.

Aus dem Brauch des Treppenfegens zum 30. Geburtstag eines Manns entwickelt sich später die weibliche Variante, das sogenannte Klinkenputzen, bei dem eine ledige Frau an ihrem dreißigsten Geburtstag verschiedene Klinken zu putzen hat.

Quelle: Wikipedia


Traditionelle Durchführung

Der Brauch des Teppenfegens ist traditionell so ausgelegt, dass ein Mann, der an seinem 30. Geburtstag noch unverheiratet und nicht offiziell verlobt ist, so lange die Treppe fegen muss, bis eine Jungfrau sich erbarmt und das Geburtstagskind "frei" küsst. Das Ereignis wird meistens vom Freundeskreis geplant. Dafür wird im Geheimen ein Termin ausgemacht, an dem das Geburtstagskind abgeholt und zu einer öffentlichen Treppe (Rathaus, Dom, Vereinsheim) gebracht wird. In manchen Städten wird das Fegen auch in einer Anzeige der örtlichen Zeitung angekündigt. Dies ist aber immer seltener der Fall, da das Geburtstagskind ja nicht wissen soll, dass es Fegen muss.  

 

Als erstes wird das Geburtstagskind verkleidet. Dafür bringen die Freunde meist ein lustiges und besonders auffälliges Kostüm mit. Dann muss traditionsgemäß mit dem Fegenden angestoßen werden. Die Treppe wird dann im Beisein des Freundes- und/oder Verwandtenkreises gefegt. Wichtig dabei sind jede Menge Kronkorken, die über die gesamte Treppe verstreut werden. Damit die Sache nicht zu einfach wird, fängt das Geburtstagskind meist mit einem kleinen Besen oder einer Bürste an und kann sich dann durch verschiedene Aufgaben oder richtig beantwortete Fragen einen "besseren Gegenstand" zum Fegen erspielen. Zwischendurch wird immer wieder mit dem Fegenden angestoßen. Die bereits zusammen gefegten Kronkorken werden von den Freunden meist wieder auf der Treppe verteilt, damit das Schauspiel auch möglichst nicht so schnell vorbei ist. Das Geburtstagskind muss dann so lange fegen, bis es von einer Jungfrau freigeküsst wird. Da dies nicht immer möglich ist und auch nicht immer zeitnah eine „echte“ Jungfrau den Jubilar freiküssen kann, wurde diese Bedingung im Laufe der Zeit meist gelockert, so dass es auch eine Frau mit Sternzeichen Jungfrau oder eine unverheiratete Frau im heiratsfähigen Alter sein darf. Wenn das Geburtstagskind schließlich freigeküsst wurde, geht es meistens noch weiter in eine nahegelegene Kneipe. :)

 

Fegebox
In unserer FegeBOX ist aller drin, was du fürs "Treppe Fegen benötigst". Du bekommst je nach Größe der gewählten BOX bis zu 4000 Kronkorken und die dazugehörigen Arbeitsutensilien: Spülbürste, Zahnbürste, und Q-Tips in verschiedene Größen. A ... (mehr lesen)
ab 19,95 €
Kronkorken
Unsere Kronkorken kannst du für Polterabende oder zum Fegen für den 30-Jährigen Junggesellen verwenden. Sie eignen sich aber auch sehr gut zum Basteln. Bestelle einfach so viele Kronkorken wie du brauchst.   Produktbeschreibung ... (mehr lesen)
ab 6,95 €

Das Fegegut

Gefegt werden meistens Kronkorken, da diese sich gut fegen lassen und danach auch wieder gut zusammengeräumt werden können. Es gibt aber auch die Möglichkeit Sägespähne oder Papierstreifen zu verwenden. Dies ist aber speziell bei nassen Wetterverhältnissen eine schlechte Alternative, da es dann eine riesen Sauerei gibt. Je nach Größe der Treppe werden ca. 2 - 8 kg Kornkorken benötigt. 

 

 Wenn du vergessen hast, Kronkorken zu sammeln, dann kannst du diese ganz bequem in unserem Onlineshop bestellen. Außerdem findest du dort unsere Fegepakete, die zudem noch lustige Fegeutensilien enthalten.

Das Fegewerkzeug

Das meistbenutzte Fegeutensil ist der Besen. Allerdings gibt es noch viele weitere Fegeutensilien, die verwendet werden können. Es gibt mehrere Varianten wie beim Fegen vorgegangen wird.

Zum einen können die Freunde einen Besen so präparieren, dass es kaum möglich ist zu fegen, zum anderen kann aber auch mit einem sehr kleinen Gegenstand angefangen werden und das Geburtstagskind kann sich größere Gegenstände zum Fegen erspielen. Einige Fragen und Aufgaben haben wir für euch in unserer Rubrik "Lustige Spiele" zusammengefasst.

Quelle: Brauchwiki

 

 

Willst du noch etwas über das Klinkenputzen erfahren?

Hier gehts lang->


Bräuche werden überall anders gefeiert....

Uns interessiert, was du über den Brauch "Treppe Fegen" weißt.

Schreibe einfach einen Kommentar und wir lassen Dein Wissen in unsere Texte einfließen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Hast du eine Frage oder möchtest telefonisch bestellen? Dann ruf an!

0541/4073797 0176/82113974


Montag bis Samstag von 9.00 Uhr bis 21.00 Uhr


Gefällt dir unsere Seite? Dann teile sie...

Japo-Mode - Modeschmuck und Accessoires

Kundenservice

Share it!

Newsletter

Quicklinks

Kontakt

SCHACHTELKRANZ DESIGN

Saskia Fromme

Kurt-Schumacher-Damm 21

49078 Osnabrück

 ☏ 0541/4073797

 ☎ 0176/82113974

mail@schachtelkranz.de

Kontaktformular

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.